Girls’Day 2017 – Wir sind wieder dabei!

Am „Girls‘Day“, der dieses Jahr am 27. April stattfindet, laden wir Mädchen ab 14 Jahren dazu ein, in die Software-Entwicklung zu schnuppern und ihr Talent für technische Berufe zu entdecken. Wir möchten ihnen die Scheu vor Technik nehmen und sie mit spannenden und kreativen Aufgaben für IT begeistern.

Sander & Doll ist es ein großes Anliegen, Mädchen und junge Frauen bei der beruflichen Orientierung zu unterstützen und ihnen die vielfältigen Möglichkeiten in der IT aufzuzeigen. Denn obwohl IT-Berufe hervorragende Karrieremöglichkeiten bieten, halten Frauen bei der Berufswahl weiterhin an traditionellen Rollenbildern fest. Kein Wunder, dass Frauen in den IT-Abteilungen nach wie vor eine Minderheit sind: Im Durchschnitt liegt der Frauenanteil dort bei nur 10 Prozent.

Die Gründe für die Zurückhaltung im sogenannten MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) hat kürzlich eine europaweite, von Microsoft beauftragte Studie herausgearbeitet: Mangel an weiblichen Vorbildern, fehlende Praxiserfahrungen, Ungleichbehandlung und fehlende Kenntnisse über mögliche Anwendungsgebiete im echten Leben. Der Girls’Day ist daher eine hervorragende Möglichkeit, um bei Mädchen technisches Interesse zu wecken, Vorurteile auszuräumen und die kreativen Möglichkeiten in der Software-Entwicklung aufzuzeigen.

Seit dem Start des Girls‘Day im Jahr 2001 haben etwa 1,7 Millionen Mädchen daran teilgenommen. Im Jahr 2016 erkundeten rund 100.000 Mädchen Angebote in Technik und Naturwissenschaften, die von etwa 9.600 Unternehmen und Organisationen angeboten wurden. Sander & Doll ist zum dritten Mal dabei und bietet vier Plätze an.

Anmeldung über www.girls-day.de/girls_day-radar